Nin - Nin
Nin

Strand und mehr

  • Surfmania Surf & Fly Center

    Put Zdrijaca

    Dank der seichten, vor Wellen geschützten Lage eignet sich die Lagune mit sehr guten Windverhältnissen bestens für Wind- und Kitesurfing. An den Sandstränden können sich sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene sicher austoben. Das Surfmania Surf & Fly Center bietet neben professionellen Kursen nach internationalem Standard auch neues Equipment zum Ausleihen und Neukaufen. Das Zentrum verleiht auch Kajaks für Gruppenausflüge zu den naheliegenden Inseln.

  • Salzmuseum Nin

    Ilirska cesta 7

    Die Saline Nin geht bis auf die Römerzeit zurück. Das berühmte Salzwerk stellt immer noch im traditionellen Verfahren öko-zertifizierte Salzprodukte her: vom herkömmlichen Meersalz bis zu außergewöhnlichen Salzspezialitäten, wie der Niner Salzblume und verschiedene Therapiesalze. Im Museum können nicht nur historische Exponate besichtigt und die hochwertigen Produkte im Souvenirshop gekauft werden: ein Spaziergang durch die Salzfelder bietet die Gelegenheit, direkt bei der Salzgewinnung zuzusehen und gleichzeitig die außergewöhnliche Flora und Fauna der Lagune zu entdecken.

  • Die Schatzkammer von Gold und Silber

    Trg sv. Anselma i Marcele 1

    Die Geschichte Nins geht zurück bis ins 9. Jh. v. Chr. und die Ruinen des größten römischen Tempels der östlichen Adriaregion bezeugen die Bedeutung Nins während der Antike. Auch in der Landesgeschichte Kroatiens hat Nin einen besonderen Stellenwert: hier fanden ab dem 7. Jh. n. Chr. Königsweihen statt und die Stadt war zeitweise der kroatische Bischofssitz. Das reiche Kulturerbe kann unter anderem in der „Schatzkammer Gold und Silber der Stadt Nin“ begutachtet werden. Neben einer wertvollen Kirchenkunstsammlung befinden sich im Museum eine Judas Silbermünze und der Ring von Papst Pius II. aus dem 15. Jahrhundert.

  • Ninska Laguna Beach

    Kraljičina plaža

    Kraljičina plaža, auf Deutsch „Strand der Königin“, gilt als einer der schönsten Strände Kroatiens. Der Legende nach besuchte die Ehefrau des ersten kroatischen Königs Tomislav diesen Strand besonders gerne. Berühmt ist der drei km lange Sandstrand auch wegen den angrenzenden Heilschlammbadestellen und der eindrucksvollen Flora und Fauna, die bei Naturliebhabern sehr geschätzt wird. Auch Familien mit Kindern bevorzugen die seichten Strände und das flache und warme Wasser der Lagune, wo sich auch mehrere Strandbars, Volleyballplätze und Duschen befinden.

  • Wasserfälle des Flusses Krka

    Nationalpark Krka

    Der Nationalpark Krka bietet auf mehr als 100 km² Naturliebhabern eine vielfältige Pflanzenwelt mit mehr als 850 teils seltenen und bedrohten Arten sowie eine sensationelle, naturbelassene Landschaft. Hauptattraktion des Parks sind die Wasserfälle des Flusses Krka. Auf insgesamt 46 Höhenmeter reihen sich über die gesamte Länge des Parks 17 Stufen, dutzende kleinere und sieben große Wasserfälle aneinander. Im und rund um den Nationalpark gibt es viele wunderschöne Wander-, Rad- und Lehrpfade, die vorbei an fjordähnlichen Schluchten, grünschimmerndem Wasser und einladenden Badestellen und Seen führen.