top of page
Schlosspark Hotel Mariakirchen Logo
Schlosspark Hotel Mariakirchen Logo
mk hotels logo white
mk hotels logo white
  • Autorenbildmk-hotel

Natur.Genuss

Aktualisiert: 15. Sept. 2021

von Arno Sonderfeld | Gastgeber


Nachdem ich begeisterter 3D Bogenschütze bin, verbringe ich gerne Zeit im Wald und genieße neben meiner Arbeit in unseren wunderschönen Hotels die Natur als Ausgleich.






Der Bärlauch ist da freute ich mich bei meinem letzten Training mit Manuel auf unserem Parcours in Ried und dachte: die Frühjahrssaison in der Küche hat offiziell begonnen. Bärlauch ist so ziemlich das erste Grünzeug im Frühling das draußen in der freien Natur geerntet werden kann. Ich liebe diesen frischen knoblauchartigen Geruch und genieße Ihn mit Johanna meiner Frau und unseren Mädels jedes Jahr aufs Neue.


Achtung Verwechslungsgefahr:


Bärlauch könnt ihr von Mitte März bis Mitte Mai auf halbschattigen Plätzen, Wäldern und sonst wo finden, aber Achtung verwechselt den wilden Knoblauch nicht Blättern von Maiglöckchen oder der der Herbzeitlose.

- Bärlauch duftet herrlich nach Knoblauch

- Bärlauch hat immer nur ein Blatt pro Stiel.

- Die Blätter sind weich und Matt an der Unterseite

- Bärlauch wächst mit als erstes.






Unser Familienrezept:


Nachdem die Saison so kurz ist freue ich mich jedes Jahrs aufs Neue, wenn wir egal ob für zu Hause oder für unseren Schlossbräu Mariakirchen, gemeinsam den Bärlauch ernten und dann unser wunderbares und wohlschmeckendes Bärlauchpesto zubereiten, denn Bärlauchpesto geht bei uns immer – zu hausgemachten Nudeln, zu Fisch, zu leckerem Risotto oder ganz simpel einfach nur aufs Brot. Wenn Sie mal bei uns im Schlossbräu Mariakirchen oder zu Gast im Schlossparkhotel Mariakirchen sind, dann sollten Sie sich unbedingt neben einer unserer frisch gezapften und selbstgebrauten Biere eine Portion hausgemachte Nudeln mit Bärlauchpesto und Parmesanhobel gönnen. Gerne möchte ich mit Ihnen unser Familienrezept teilen.


200 g frischen Bärlauch

60 g Pinienkerne

40 g Sonnenblumenkerne

50 g Kürbiskerne

100 g Parmesan

500 ml Land.Luft Olivenöl

Grobes Meersalz oder Fleur du Sel


Die Bärlauchblätter gut waschen und am besten in einer Schleuder gut trocknen, anschließend alles grob hacken. In einer Pfanne die Kernmischung leicht rösten und in eine Schüssel zu dem Bärlauch geben. Mit dem Olivenöl aufgießen und das ganze fein pürieren. Achtung hier spielt die Qualität vom Öl eine wichtige Rolle, denn günstiges Öl wird schnell bitter. Den Käse ganz fein reiben, dass macht unsere kleinste meistens am besten und anschließend guten untermischen. Das Ganze mit Fleur du Sel abschmecken. Alles in dunkle Gläser abfüllen und vor Licht Schützen.




49 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Genuss & London

Comentarios


bottom of page